Die Spielvereinigung Zella/Loshausen plant für die Zukunft

Die Spielvereinigung Zella/Loshausen hat die Winterpause genutzt, um einige Personalentscheidungen zu treffen.
Trainerteam hat den Vertrag verlängert
So freut sich der Verein, dass das Trainerteam mit Chefcoach Christian Miletzki sowie Philipp Lange und auch Edgart Keil, der Betreuer der 2. Mannschaft, ihre Zusage für die Saison 2017/2018 gegeben haben. "Wir wollen uns sportlich mit beiden Mannschaften immer weiter entwickeln und den eingeschlagenen Weg mit diesem Team weitergehen. Wir sind mit diesem Trio prima aufgestellt. Sie leisten tolle Arbeit“, berichten die Spartenleiter Martin Ohnesorge und Daniel Heck.
Neue Ziele wurden gesetzt
Nachdem die Spielvereinigung Zella / Loshausen knapp in der Aufstiegsrelegation zur Kreisoberliga gescheitert war, hoffen die Verantwortlichen diesen Schritt im Sommer gehen zu können. Martin Ohnesorge: "Wir wissen, dass noch viele schwere Spiele vor uns liegen, aber wir stehen auf Platz 2, da kann das Ziel nur der Aufstieg sein. Für unseren Verein wäre das eine tolle Sache. Aber um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir hart arbeiten. Die Konkurrenz ist bärenstark, vor allem die SG Ohetal/Frielendorf und der TSV Holzhausen."
Personelle Verstärkungen
Personell konnte sich die Spielvereinigung nochmals verstärken. So freut sich der Verein Sergej Miller (kommt vom 1.FC Schwalmstadt 2) und Tobias Hugo (vereinslos) begrüßen zu können. Und auch der Betreuer der 2. Mannschaft, Edgart Keil, ist zur Rückrunde spielberechtigt.
Neue Spartenleiter stellen sich der Wahl
Auch in der Organisation der Fußballabteilung wird es Neuerungen geben. In der Jahreshauptversammlung des Vereins werden sich Tobias Ratajczak und Henning Stecher für die Leitung der Fußballsparte der Wahl stellen. Daniel Heck: "Wir sind froh, dass wir die beiden für die Vorstandsarbeit gewinnen konnten. Bereits seit letztem Sommer besprechen wir alle Entscheidungen und planen mit 4 Leuten. So soll es auch weitergehen, denn die Aufgaben sind sehr umfangreich."

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

EINLADUNG zur JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG am Samstag, dem 11.Februar 2017 um 19:30 Uhr im Vereinsheim am Sportplatz in Zella.
Tagesordnung
  1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden
  2. Gedenken der Verstorbenen
  3. Bericht des 1.Vorsitzenden
  4. Bericht des 1. Kassierers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des gesamten Vorstandes
  7. Berichte der Spartenleiter
  8. Ehrungen
  9. Wahl eines Wahlleiters
  10. Neuwahl des gesamten Vorstands
  11. Neuwahl eines Kassenprüfers
  12. Anträge und Anfragen
  13. Verschiedenes
Aus organisatorischen Gründen findet unser gemeinsames Essen nach dem Tagesordnungspunkt 2 statt!
gez. Kai Hennighausen, 1.Vorsitzender (Zella, Januar 2017)
1
 
Sponsoren
1. Bundesliga
Borussia Dortmund ist am Montagabend zum fünften Mal in Serie ohne Sieg geblieben. Beim 1. FC Nürnberg kam der BVB nicht über ein 0:0 hinaus. Der Club wehrte sich beim Schommers-Debüt tapfer - und schnupperte kurz vor Schluss bei einer der wenigen Chancen gar am Sieg.
Rückrunden-Durchstarter Bayer Leverkusen hat auch ein personalgeschwächtes Fortuna Düsseldorf - mit über 80 Prozent Ballbesitz - überrollt und am Ende verdient mit 2:0 gewonnen. Ein Meilenstein der Hausherren in der ersten Halbzeit war Saison-Bestwert. Wermutstropfen gab es dennoch auf beiden Seiten: Karim Bellarabi und Jean Zimmer mussten verletzt ausgewechselt werden.
Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach haben sich in einer insgesamt ausgeglichenen Partie 1:1 getrennt. Die Fohlen waren über weite Strecken die gefährlichere Mannschaft, allerdings musste die Borussia nach einem späten Nackenschlag vor der Pause einem Rückstand hinterherlaufen. Weil sich Gladbach in der Schlussphase doch noch belohnte, spielte die Eintracht in der Liga zum vierten Mal in Folge unentschieden.
Hertha BSC hatte beim Samstagabendspiel des 22. Bundesliga-Spieltags über 95 Minuten alles im Griff, führte verdient mit 1:0 gegen den SV Werder Bremen - und fing sich am Ende doch das 1:1. Mittendrin: Claudio Pizarro (40), der dank seines kuriosen Treffers nun der älteste Torschütze der Geschichte ist.
Der VfL Wolfsburg konnte nach zwei sieglosen Spielen wieder jubeln und hat Mainz 05 glatt mit 3:0 besiegt. Die Niedersachsen gingen früh in Führung, stellten anschließend aber für lange Zeit das Fußballspielen ein und überließen Mainz die Kontrolle. Die Rheinhessen blieben jedoch zu ungefährlich, sodass der VfL in Durchgang zwei wieder aufkam und einen letztlich nicht unverdienten einfuhr.
Es war kein schönes Spiel zwischen Schalke 04 und dem SC Freiburg. Beide Mannschaften erspielten sich insgesamt nur wenige Möglichkeiten, sodass die Zuschauer nicht wirklich stark unterhalten wurden. Stattdessen stand Schiedsrichter Willenborg häufig im Mittelpunkt: Rote Karte, Elfmetersituationen und viele Diskussionen. Die Schlagzeilen hätten jedoch auch dem Freiburger Lienhart gehören können, der allerdings brachte ein besonderes Kunststück fertig.
Die TSG Hoffenheim hat am Samstagnachmittag die abstiegsbedrohten Hannoveraner über 90 Minuten lang dominiert und am Ende hochverdient mit 3:0 gewonnen. Das Team von Thomas Doll wirkte hinten völlig überfordert und vorne harmlos bis zum Schluss. Die Kraichgauer näherten sich dagegen durch den Sieg wieder den europäischen Plätzen an.
Nach einer 1:3-Heimniederlage gegen RB Leipzig bleibt der VfB Stuttgart tief im Tabellenkeller der Bundesliga stecken. Die Schwaben hielten in der ersten Hälfte gut dagegen und glichen Leipzigs frühe Führung aus. Nach dem Seitenwechsel stellten die Sachsen die Weichen aber auf Sieg.
Dank eines 3:2-Erfolgs beim FC Augsburg verkürzte der FC Bayern den Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund vorerst auf zwei Punkte. Nach zweimaligem Rückstand, darunter ein Eigentor nach zwölf Sekunden, drehten die Münchner die Partie letztlich kurz vor und kurz nach der Halbzeit.
2. Bundesliga
Holstein Kiel und die SpVgg Greuther Fürth haben sich mit einem insgesamt gerechten 2:2 getrennt. Das Kleeblatt ging dabei zweimal in Führung, kassierte jedoch jeweils den Ausgleich. Turbulent ging es vor allem in der Schlussphase zu, als KSV-Keeper Kronholm ein folgenschwerer Patzer unterlief, den Wahl in der Nachspielzeit noch wettmachte.
Der 1. FC Magdeburg schwimmt unter Trainer Michael Oenning weiter auf der Welle des Erfolgs und hat sich durch das 3:1 bei Arminia Bielefeld erneut Luft im Kampf gegen den Abstieg verschafft. Die Siegesserie der Ostwestfalen ist dagegen gerissen. Bitter für die Arminen, dass es den Platzverweis und den Freistoß vor dem Magdeburger Führungstor eigentlich nicht hätte geben dürfen.
Dynamo Dresden und der SSV Jahn Regensburg setzten ihren Niederlagen-Serien ein Ende und teilten nach einem zähen 0:0 die Punkte. Dabei hätte es in den Minuten vor und nach der Pause durchaus zu Toren kommen können. Es klappte aus unterschiedlichen Gründen nicht.
Erzgebirge Aue hat seinen Ruf als St. Paulis Angstgegner einmal mehr bestätigt. Die Sachsen gewannen am Millerntor mit 2:1 und blieben damit zum siebten Mal in Serie bei den Hamburgern ungeschlagen (vier Siege, drei Remis). Selbst eine frühe Führung half den Kiez-Kickern nicht, denn Aues Matchwinner Hochscheidt bewies erst Köpfchen und hatte dann auch noch die Aktion des Tages im Füßchen.
Die Aufstiegsaspiranten 1. FC Heidenheim und Hamburger SV trennten sich in einer umkämpften Zweitliga-Begegnung am Ende mit 2:2. Über weite Strecken gaben die formstarken Hausherren den Ton an, der Tabellenführer hatte aber immer wieder gute Antworten parat. Wie im Hinspiel avancierte Pierre-Michel Lasogga am Ende zum entscheidenden Mann, diesmal reichte es aber nur für einen Punkt.
Der 1. FC Union Berlin hat seine Auswärtskrise beendet und nach sieben sieglosen Partien auf gegnerischem Platz wieder einmal einen Sieg eingefahren. Beim Tabellenschlusslicht Duisburg sah es lange Zeit nach einem Remis aus, doch Andersson schwang sich in den Schlussminuten zum Matchwinner auf und hievte die Köpenicker mit seinem Treffer zum 3:2 auf den zweiten Tabellenplatz.
In einem zunächst äußerst zerfahrenen, am Ende aber hochspannenden Spiel hat der FC Ingolstadt am Samstagnachmittag den VfL Bochum mit 2:1 besiegt. Sonny Kittel brachte die Hausherren vor der Pause mit 2:0 in Führung, ehe es Vitaly Janelt zum Ende hin nochmal interessant machte. Der FCI kann sich durch den Dreier zumindest vorerst aus der Abstiegszone absetzen.
Am 22. Spieltag trennten sich der SV Sandhausen und SV Darmstadt in einem intensiven und diskussionshaltigen Flutlichtduell mit einem 1:1. Kempe rettete für die Lilien einen Punkt, indem er einen fragwürdigen Elfmeter verwandelte.
Nach acht Toren in Müngersdorf begeisterten der SC Paderborn und der 1. FC Köln im Rückspiel immerhin mit fünf Treffern - am Ende gewannen die Hausherren mit 3:2, nachdem Rückkehrer Modeste in der 73. Minute noch zum 0:2 getroffen hatte. Zwei Traumtore ebneten den Weg eines verrückten SCP-Comebacks.
Champions League
Trotz zahlreicher Chancen ist der FC Barcelona im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals nicht über ein 0:0 bei Olympique Lyon hinausgekommen. In einer spektakulären Anfangsphase kamen beide Teams zu zahlreichen erstklassigen Möglichkeiten, mit zunehmendem Spielverlauf erspielten sich die Katalanen dann ein deutliches Übergewicht, ließen die Präzision im Abschluss aber ein ums andere Mal vermissen.
Trotz zahlreicher Chancen ist der FC Barcelona im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals nicht über ein 0:0 bei Olympique Lyon hinausgekommen. In einer spektakulären Anfangsphase kamen beide Teams zu zahlreichen erstklassigen Möglichkeiten, mit zunehmendem Spielverlauf erspielten sich die Katalanen dann ein deutliches Übergewicht, ließen die Präzision im Abschluss aber ein ums andere Mal vermissen.
Der FC Bayern hat sich am Dienstagabend mit einem 0:0 in Liverpool eine ordentliche, zugleich aber gefährliche Ausgangslage für das Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale erarbeitet. Die Münchner machten ein gutes Spiel - auch wenn sie kurz vor Schluss mal den Atem anhalten mussten.
Der FC Bayern hat sich am Dienstagabend mit einem 0:0 in Liverpool eine ordentliche, zugleich aber gefährliche Ausgangslage für das Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale erarbeitet. Die Münchner machten ein gutes Spiel - auch wenn sie kurz vor Schluss mal den Atem anhalten mussten.
Hier finden Sie die voraussichtlichen Aufstellungen zur Partie FC Schalke 04 gegen Manchester City, die Reservebänke und fehlende Spieler.
Hier finden Sie die voraussichtlichen Aufstellungen zur Partie FC Schalke 04 gegen Manchester City, die Reservebänke und fehlende Spieler.
Hier finden Sie alle Informationen zum Spieltag und die aktuelle Tabelle.
Hier finden Sie alle Informationen zum Spieltag und die aktuelle Tabelle.
Real Madrid hat am Mittwochabend im Champions-League-Achtelfinale das Hinspiel bei Ajax Amsterdam 2:1 gewonnen. In den ersten 45 Minuten war der Titelverteidiger klar unterlegen und konnte sich glücklich schätzen, nicht deutlich ins Hintertreffen geraten zu sein, nach der Pause steigerte sich Real - wäre in der Nachspielzeit aber beinahe noch um den Sieg gebracht worden.
Real Madrid hat am Mittwochabend im Champions-League-Achtelfinale das Hinspiel bei Ajax Amsterdam 2:1 gewonnen. In den ersten 45 Minuten war der Titelverteidiger klar unterlegen und konnte sich glücklich schätzen, nicht deutlich ins Hintertreffen geraten zu sein, nach der Pause steigerte sich Real - wäre in der Nachspielzeit aber beinahe noch um den Sieg gebracht worden.