Die Spielvereinigung Zella/Loshausen hat die Winterpause genutzt, um einige Personalentscheidungen zu treffen.
Trainerteam hat den Vertrag verlängert
So freut sich der Verein, dass das Trainerteam mit Chefcoach Christian Miletzki sowie Philipp Lange und auch Edgart Keil, der Betreuer der 2. Mannschaft, ihre Zusage für die Saison 2017/2018 gegeben haben. "Wir wollen uns sportlich mit beiden Mannschaften immer weiter entwickeln und den eingeschlagenen Weg mit diesem Team weitergehen. Wir sind mit diesem Trio prima aufgestellt. Sie leisten tolle Arbeit“, berichten die Spartenleiter Martin Ohnesorge und Daniel Heck.
Neue Ziele wurden gesetzt
Nachdem die Spielvereinigung Zella / Loshausen knapp in der Aufstiegsrelegation zur Kreisoberliga gescheitert war, hoffen die Verantwortlichen diesen Schritt im Sommer gehen zu können. Martin Ohnesorge: "Wir wissen, dass noch viele schwere Spiele vor uns liegen, aber wir stehen auf Platz 2, da kann das Ziel nur der Aufstieg sein. Für unseren Verein wäre das eine tolle Sache. Aber um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir hart arbeiten. Die Konkurrenz ist bärenstark, vor allem die SG Ohetal/Frielendorf und der TSV Holzhausen."
Personelle Verstärkungen
Personell konnte sich die Spielvereinigung nochmals verstärken. So freut sich der Verein Sergej Miller (kommt vom 1.FC Schwalmstadt 2) und Tobias Hugo (vereinslos) begrüßen zu können. Und auch der Betreuer der 2. Mannschaft, Edgart Keil, ist zur Rückrunde spielberechtigt.
Neue Spartenleiter stellen sich der Wahl
Auch in der Organisation der Fußballabteilung wird es Neuerungen geben. In der Jahreshauptversammlung des Vereins werden sich Tobias Ratajczak und Henning Stecher für die Leitung der Fußballsparte der Wahl stellen. Daniel Heck: "Wir sind froh, dass wir die beiden für die Vorstandsarbeit gewinnen konnten. Bereits seit letztem Sommer besprechen wir alle Entscheidungen und planen mit 4 Leuten. So soll es auch weitergehen, denn die Aufgaben sind sehr umfangreich."