ProjectIdModuleIdTilteErstellt amGeändert am
24 Feb 2015
Vorstand der Spielvereinigung 2015-2017
von Günter Brandt
1103541Vorstand der Spielvereinigung 2015-201724.02.201528.02.2015
23 Feb 2015
Die Spielvereinigung Zella/Loshausen bekennt sich zum Fair Play Forum des Hessischen Fußballs
von Günter Brandt

Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Vorstand der SpVgg. Zella/Loshausen stellten sich mit Sebastian Sauer (4. von links) dem Fotografen und präsentierten das Plakat mit ihren Unterschriften.

Zella. Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Vorstandsmitglieder der SpVgg. Zella/Loshausen bekennen sich mit ihrer Unterschrift als Kampagne-Partner zu den Inhalten des Fairplay Forums der Sozialstiftung des Hessischen Fußballs. Sebastian Sauer, Mitglied des HFV-Verbandsjugendausschusses, führte jüngst Seniorenspieler, Trainer, Schiedsrichter und Vorstandsmitglieder in die Problematik ein.

Innerhalb des Workshops „Nein! Zu Diskriminierung und Gewalt“ diskutierten die Teilnehmer über diese Begriffe. In Gruppen wurden anschließend die Themen bearbeitet und die Ergebnisse präsentiert. Es wurde herausgearbeitet, dass jegliche Art von verbalen Attacken und körperlichen Angriffen auf und neben den Spielfeldern die Persönlichkeitsrechte des Gegenübers auf das Gröbste verletzen. Anschließend diskutierte Lösungsansätze fasste Sebastian Sauer auf einer Schautafel zusammen.

Es wurde deutlich, dass nur ein respektvolles Miteinander von Spielern, Trainern, Schiedsrichtern, Funktionären und Zuschauern Auswüchse von Diskriminierung und Gewalt verhindern kann. Mit einer anschließenden Selbstverpflichtungserklärung dokumentierten Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Vorstandsmitglieder, dass sie bemüht sein werden, diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Die Verpflichtungserklärung beginnt mit der Aussage „Hiermit verurteilen wir Diskriminierung und Gewalt“ und endet mit dem Bekenntnis „zu Integration, Vielfalt und Respekt.“

Die Unterzeichner verpflichten sich „solidarisch die Ziele des Fair Play Forums des hessischen Fußballs“ zu unterstützen. Damit dürfen die Seniorenmannschaften der SpVgg. Zella/Loshausen das Fair Play-Logo des Hessischen Fußballs auf den Trikots tragen. Informationen zur Arbeit der Sozialstiftung des Hessischen Fußballs gibt es unter www.fairplay-hessen.de

Kleine Bilderschau:

Die beiden "Macher": (von links) Sebastian Sauer mit Martin Ohnesorge

Ein Klick auf das einzelne Bild und es wächst.

 

 

Fußballfachwart und 1. Vorsitzender unterschreiben die Erklärung

1101541Die Spielvereinigung Zella/Loshausen bekennt sich zum Fair Play Forum des Hessischen Fußballs23.02.201528.02.2015

Bundesliga

1. Bundesliga - 23. Spieltag
Bemerkenswert, furios, äußerst unterhaltsam, schlichtweg spektakulär war das Gastspiel des VfL Wolfsburg beim SV Werder Bremen. In einem mitreißenden und phasenweise hochklassigen Spiel, das kaum einmal Zeit zum Atemholen ließ, holten die Wölfe gleich drei Rückstände auf und feierten am Ende einen nicht unverdienten 5:3-Sieg. Die Wolfsburger blieben damit auch im siebten Duell in Folge gegen Werder ohne Niederlage. Außerdem stellte der VfL seinen Vereinsrekord aus der Meistersaison 2008/09 ein: Die Niedersachsen sind jetzt seit elf Bundesligaspielen ungeschlagen.
Borussia Mönchengladbach hat seinen Europa-League-Fluch besiegelt und erstmals in dieser Saison nach einer Partie auf internationalem Boden dreifach gepunktet. Nach kurzen Anpassungsproblemen schossen Johnson und Joker Herrmann einen ungefährdeten 2:0-Sieg gegen viel zu zurückhaltende Paderborner heraus. Dadurch untermauern die Fohlen ihre Champions-League-Ambitionen, besitzen nun ein Vier-Punkte-Polster auf Rang vier. Durch ihre erste Niederlage an einem Bundesliga-Sonntag fielen die Ostwestfalen dagegen auf den Relegationsrang zurück.
Die Frankfurter Eintracht präsentierte den Fans in der Commerzbank-Arena einmal mehr das facettenreiche eigene Bild: offensiv druckvoll und ideenreich, defensiv wie in der Nachspielzeit der ersten Hälfte unkonzentriert. Am Ende reichte es dennoch zu einem verdienten 2:1, das vor allem ein Mann sicherte, der unter der Woche von seinem Sportdirektor etwas kritisiert wurde: Doppeltorschütze Alexander Meier. Ein Dreierpack wäre sogar noch möglich gewesen.
Borussia Dortmund heißt der Sieger im Revierderby gegen den FC Schalke 04. Die Borussia spielte sich bei ihrer besten Saisonleistung in einen Rausch und siegte hochverdient gegen völlig indisponierte Schalker. In Halbzeit eins vergab der BVB auch die allerklarsten Gelegenheiten, nach der Pause sorgte ein Doppelpack binnen weniger Minuten für die Entscheidung.
Dank eines 1:0-Erfolgs gegen harmlose Freiburger feiert Bayer Leverkusen nach drei sieglosen Partien wieder einen Erfolg. Den einzigen Treffer in einer ansonsten niveau- und chancenarmen Begegnung gelang den Rheinländern bereits in der ersten Spielhälfte.
In einer intensiven Begegnung kam Hoffenheim gegen Mainz zu einem etwas glücklichen Sieg. Der FSV brachte im zweikampfbetonten Duell zunächst mehr Struktur auf den Platz, den Ball aber trotz dreier Hochkaräter nicht ins Tor. Die TSG meldete sich erst kurz nach Wiederanpfiff so richtig im Spiel an und nutzte ihre bis dorthin beste Phase zur Führung. Danach machte sich bei den Rheinhessen der Kräfteverschleiß bemerkbar, eine Viertelstunde vor Schluss machte 1899 den Deckel drauf.
Die im Jahr 2015 noch sieglosen Mannschaften aus Hannover und Stuttgart trafen sich am Samstagnachmittag zum Krisen-Duell. Auch nach intensiven 90 Minuten stand für beide kein Dreier zu Buche. In einer spielerisch schwachen Partie löste Gentner zwar den Knoten, doch Stindl antwortete. Farbenfroh wurde es dann in der Schlussphase: In einer Rudelbildung sah Stindl die Ampelkarte sowie Harnik glatt Rot.
Hertha BSC jubelt dank Salomon Kalou! Die Berliner haben den FC Augsburg mit 1:0 besiegt und damit einen enorm wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Taktisch bot die "Alte Dame" eine reife Leistung - und bewies vorne in Person von Kalou Effizienz. Diese ging dem FCA bei seinen wenigen Möglichkeiten ab.
Nach einem 8:0 gegen den Hamburger SV und einem 6:0 beim SC Paderborn ließ der FC Bayern München an seinem 115. Geburtstag ein 4:1 gegen den 1. FC Köln folgen. Nach einer furiosen Anfangsphase, in der vor allem Kapitän Schweinsteiger sein Können zeigte, fand der Rekordmeister erst im zweiten Durchgang wieder zu seiner Durchschlagskraft. Weil ein gewisser Neuer im Tor steht, der zwischenzeitlich sein Können zeigte, sprang letztlich der verdiente Sieg heraus.

Champions League

Champions League - 7. Spieltag
Leverkusen jubelt dank Hakan Calhanoglu! Der Türke hat der Werkself mit seinem entscheidenden Tor im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Atletico Madrid eine gute Ausgangslage beschert. Bayer war über weite Strecken das klar bessere Team und belohnte sich gegen offensiv harmlose Colchoneros.
Leverkusen jubelt dank Hakan Calhanoglu! Der Türke hat der Werkself mit seinem entscheidenden Tor im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Atletico Madrid eine gute Ausgangslage beschert. Bayer war über weite Strecken das klar bessere Team und belohnte sich gegen offensiv harmlose Colchoneros.
Dank eines clever herausgespielten 3:1 beim FC Arsenal hat der defensivstarke AS Monaco exzellente Chancen auf die Viertelfinal-Teilnahme. Während die Gunners ihre wenigen guten Gelegenheiten zum Teil kläglich vergaben, präsentierten sich die Monegassen konterstark und zielstrebig.
Dank eines clever herausgespielten 3:1 beim FC Arsenal hat der defensivstarke AS Monaco exzellente Chancen auf die Viertelfinal-Teilnahme. Während die Gunners ihre wenigen guten Gelegenheiten zum Teil kläglich vergaben, präsentierten sich die Monegassen konterstark und zielstrebig.
Hier finden Sie alle Informationen zum Spieltag und die aktuelle Tabelle.

Übungszeiten Fussball

Sportplatz Zella

Senioren:
Di.: 19.00-21.30 Uhr & Fr.: 19.00-22.30 Uhr
 

Übungszeiten Tischtennis

DGH Loshausen

Schüler und Jugend:
Di.: 16.45-19.00 Uhr Fr.: 17.30-19.00 Uhr
Senioren:
Di.: 19.00-21.30 Uhr Fr.: 19.00-21.30 Uhr

Gymnastik und Kinderturnen

DGH Loshausen

Gymnastik:
Do.: 19.00-21.30 Uhr
Kinderturnen:
Do.: 08.00-21.30 Uhr

Sponsoren der Spielvereinigung