09. 06. 2018: So sehen Sieger aus...! "FC Bier" gewinnt Pokal


Ein Klick auf das Bild und es wächst!        Text/Foto: (gb)
Dies sind die Gewinner des Kleinfeldturniers für Senioren-/Seniorinnenmannschaften:
Unser Spieler Jozef Agh hat mit seinen Arbeitskollegen als "FCBier" den Sieg errungen!
Weitere Bilder und Berichte sind hier zu finden: http://www.zella-loshausen.de/Fussball/1-und-2-Mannschaft
 

FREIZEITTURNIER IN ZELLA am 9. Juni 2018

FREIZEITTURNIER IN ZELLA !

Es ist wieder soweit liebe Fußballfreunde !! Nach 2 Jahren Pause wird wieder fleißig vorbereitet!
Die Spielvereinigung Zella / Loshausen lädt alle Hobbyfußballer/innen zum diesjährigen Freizeitturnier ein.

Los geht's am Samstag den 9. Juni ab 11 Uhr am Sportplatz in Zella.

Wie gewohnt warten attraktive Preise auf die teilnehmenden Teams.

Der 1. Platzierte darf sich auf 30 l Freibier freuen.
Der zweite Sieger bekommt 20 l Bier.
Der dritte Sieger jubelt bei einer Kiste Bier....

Aber wie immer, soll der Spaß an diesem Tag im Vordergrund stehen und so wird auch das trinkfesteste Team mit einem Meterpokal geehrt.

Eure Mannschaft sollte mindestens aus 5 Feldspieler(inne)n und 1 Torhüter(in) bestehen.
Gespielt wird auf einem Kleinfeld mit Jugendtoren.
Die Siegerehrung soll um 18 Uhr sein.
Die Anmeldegebühr beträgt 20 €.

Außerdem wird "The Schwälmer Hammer" geehrt. Wer hat den stärksten Schuss im ganzen Kreis?

Also, auf geht's! Anmeldungen und Fragen, bitte an Henning Stecher oder Tobias Ratajczak.
Text: MO

Bericht: Jahreshauptversammlung am 10.02.2018

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung Zella/Loshausen 1920 e.V. fand am 10. Februar 2018 im Vereinsheim am Sportplatz in Zella statt.
 Der 1. Vorsitzende Kai Hennighausen eröffnete die Jahreshauptversammlung. Die Mitglieder gedachten der in 2017 Verstorbenen.
>>> Kai Hennighausen informierte die anwesenden Vereinsmitglieder über die Aktivitäten und Vorkommnisse im abgelaufenen Jahr 2017. Dies war u.a. der mehrmalige Einbruch in das Sportplatzhaus in Loshausen.
Besonders hervorzuheben sei die Auszeichnung des Vereins mit dem Prädikat „Verein des Respekts“ durch die Hessische Landesregierung (http://www.zella-loshausen.de/SpVgg/Aktuell ).
>>> Der 1. Kassierer Alexander Stamm erläuterte den Kassenbericht 2017. Die Spielvereinigung steht finanziell auf gesicherten Füßen.
>>> Günter Oppermann und Reinhard Ide haben die Kasse geprüft und stellten fest, dass es keine Beanstandungen oder Unklarheiten bei der Kassenführung gab.
Die Kassenprüfer beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes. Der Antrag wurde ohne Gegenstimmen bei 6 Enthaltungen angenommen.
Neuwahl eines Kassenprüfers:
Für den ausscheidenden Kassenprüfer wurde Dennis Schultheiß als Nachfolger gewählt.
 
Berichte der verschiedenen Spartenleiter/-innen:
  • Dr. Gerhard Oberlies für die Tennisabteilung
  • Rosi Lehmann für das Kinderturnen
  • Hans-Peter Schultheiß als Jugendwart für die Jugendabteilung Fußball
  • Tobias Ratajczak für die Senioren-Fußballabteilung
Seitens der Damengymnastikgruppe wurde berichtet, dass es keine großen Veränderungen zum Vorjahr gab. Im Jahr 2017 wurde anlässlich des Jubiläums der Gymnastikgruppe eine Tagesfahrt durchgeführt.
 
Der Bericht der Tischtennisabteilung konnte aufgrund von kurzfristiger Absage nicht vorgetragen werden.
 
Ehrungen:
Diese anwesenden Vereinsmitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt (siehe auch Fotostrecke):
Heinrich Ide wurde aufgrund seiner 70jährigen Mitgliedschaft gewürdigt.
Reinhard Ide wurde aufgrund seiner 50jährigen Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt.
Für 20jährige Mitgliedschaft konnte Rosy Lehmann mit der Bronzenen Ehrennadel geehrt werden.
Für 30jährige Mitgliedschaft erhielt Dr. Gerhard Oberlies die Silberne Ehrennadel.
Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Bernd Riebeling mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.
 
Da weitere zu ehrende Mitglieder nicht anwesend waren, werden deren Ehrungen in der nächsten Jahreshauptversammlung nachgeholt.
 
Wahlen:
Neuwahl des Schriftführers:
Dem bisherigen Schriftführer Frank Euler wurde vom Vorsitzenden für seine langjährige Vorstandsarbeit gedankt. Er überreichte eine kleine Anerkennung.
Lukas Stähling wurde als Nachfolger gewählt
 
Nachwahl eines Ehrenratsmitglieds:
Dieter Laudenbach wurde für den ausscheidenden Hans Euler als 3. Mitglied des Ehrenrats nachgewählt.
 
Verschiedenes:
>>> Es wurde angeregt, die Einladung zur Jahreshauptversammlung zukünftig elektronisch (per E-Mail) zu versenden. Der Vorschlag zur Satzungsänderung wird im nächsten Jahr der Einladung zur Jahreshauptversammlung beigefügt. Eine Abstimmung erfolgt dann auf der nächsten Jahreshauptversammlung.
 
>>> Der Trainer der Seniorenfußballer, Christian Miletzki, stellte den Antrag die Ehrung eines „Sportler des Jahres“ einzuführen.
Der Vorschlag wird im Rahmen der nächsten Vorstandssitzung thematisiert.
 
>>> Der Förderverein der Spielvereinigung informierte über das geplante Schlachteessen im Vereinsheim in Zella am 16.03.2018.
Text: L.S.
Fotos: © gb-2018
Main Image
Item 1 of 0
 
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(01)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(02)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(03)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(04)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(05)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(06)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(07)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(08)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(09)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(10)
  • ZSL-JHV-2018-gb%20(11)

Jahreshauptversammlung am 10.02.2018

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung Zella/Loshausen 1920 e.V. fand am 10. Februar 2018 im Vereinsheim am Sportplatz in Zella statt.
 Der 1. Vorsitzende Kai Hennighausen eröffnete die Jahreshauptversammlung. Die Mitglieder gedachten der in 2017 Verstorbenen.
>>> Kai Hennighausen informierte die anwesenden Vereinsmitglieder über die Aktivitäten und Vorkommnisse im abgelaufenen Jahr 2017. Dies war u.a. der mehrmalige Einbruch in das Sportplatzhaus in Loshausen.
Besonders hervorzuheben sei die Auszeichnung des Vereins mit dem Prädikat „Verein des Respekts“ durch die Hessische Landesregierung (http://www.zella-loshausen.de/SpVgg/Aktuell ).
>>> Der 1. Kassierer Alexander Stamm erläuterte den Kassenbericht 2017. Die Spielvereinigung steht finanziell auf gesicherten Füßen.
>>> Günter Oppermann und Reinhard Ide haben die Kasse geprüft und stellten fest, dass es keine Beanstandungen oder Unklarheiten bei der Kassenführung gab.
Die Kassenprüfer beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes. Der Antrag wurde ohne Gegenstimmen bei 6 Enthaltungen angenommen.
Neuwahl eines Kassenprüfers:
Für den ausscheidenden Kassenprüfer wurde Dennis Schultheiß als Nachfolger gewählt.
 
Berichte der verschiedenen Spartenleiter/-innen:
  • Dr. Gerhard Oberlies für die Tennisabteilung
  • Rosi Lehmann für das Kinderturnen
  • Hans-Peter Schultheiß als Jugendwart für die Jugendabteilung Fußball
  • Tobias Ratajczak für die Senioren-Fußballabteilung
Seitens der Damengymnastikgruppe wurde berichtet, dass es keine großen Veränderungen zum Vorjahr gab. Im Jahr 2017 wurde anlässlich des Jubiläums der Gymnastikgruppe eine Tagesfahrt durchgeführt.
 
Der Bericht der Tischtennisabteilung konnte aufgrund von kurzfristiger Absage nicht vorgetragen werden.
 
Ehrungen:
Diese anwesenden Vereinsmitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt (siehe auch Fotostrecke):
Heinrich Ide wurde aufgrund seiner 70jährigen Mitgliedschaft gewürdigt.
Reinhard Ide wurde aufgrund seiner 50jährigen Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt.
Für 20jährige Mitgliedschaft konnte Rosy Lehmann mit der Bronzenen Ehrennadel geehrt werden.
Für 30jährige Mitgliedschaft erhielt Dr. Gerhard Oberlies die Silberne Ehrennadel.
Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Bernd Riebeling mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.
 
Da weitere zu ehrende Mitglieder nicht anwesend waren, werden deren Ehrungen in der nächsten Jahreshauptversammlung nachgeholt.
 
Wahlen:
Neuwahl des Schriftführers:
Dem bisherigen Schriftführer Frank Euler wurde vom Vorsitzenden für seine langjährige Vorstandsarbeit gedankt. Er überreichte eine kleine Anerkennung.
Lukas Stähling wurde als Nachfolger gewählt
 
Nachwahl eines Ehrenratsmitglieds:
Dieter Laudenbach wurde für den ausscheidenden Hans Euler als 3. Mitglied des Ehrenrats nachgewählt.
 
Verschiedenes:
>>> Es wurde angeregt, die Einladung zur Jahreshauptversammlung zukünftig elektronisch (per E-Mail) zu versenden. Der Vorschlag zur Satzungsänderung wird im nächsten Jahr der Einladung zur Jahreshauptversammlung beigefügt. Eine Abstimmung erfolgt dann auf der nächsten Jahreshauptversammlung.
 
>>> Der Trainer der Seniorenfußballer, Christian Miletzki, stellte den Antrag die Ehrung eines „Sportler des Jahres“ einzuführen.
Der Vorschlag wird im Rahmen der nächsten Vorstandssitzung thematisiert.
 
>>> Der Förderverein der Spielvereinigung informierte über das geplante Schlachteessen im Vereinsheim in Zella am 16.03.2018.
Text: L. S.
Bilder folgen

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2018

   Spielvereinigung Zella/Loshausen 1920 e.V.
 
EINLADUNG
zur
JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

am Samstag, dem 10. Februar 2018 um 19:30 Uhr
im Vereinsheim am Sportplatz in Zella.
 
TAGESORDNUNG:
  1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Gedenken der Verstorbenen
  3. Bericht des 1. Vorsitzenden
  4. Bericht des 1. Kassierers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des gesamten Vorstandes
  7. Berichte der Spartenleiter
  8. Ehrungen
  9. Neuwahl des Schriftführers
  10. Nachwahl eines Ehrenratsmitglieds
  11. Neuwahl eines Kassenprüfers
  12. Anträge und Anfragen
  13. Verschiedenes
 
Aus organisatorischen Gründen findet unser gemeinsames Essen nach dem Tagesordnungspunkt 2 statt!
 
gez. Kai Hennighausen, 1.Vorsitzender (Zella, Januar 2018)
 
Sponsoren
1. Bundesliga
Der FC Bayern hat am letzten Spieltag dieser Bundesligasaison eine herbe Heimniederlage kassiert: Am Samstagnachmittag verloren die Münchner mit 1:4 gegen Stuttgart. Der VfB ging früh in Front, doch nach Tolissos Ausgleich schien die Partie in den erwarteten Bahnen zu verlaufen. Die Schwaben konterten die Bayern aber immer wieder schulbuchartig aus - und vermiesten dem Meister die Feierstimmung.
RB Leipzig hat Hertha BSC den Saisonabschluss vor eigenem Publikum gehörig verdorben und die Hauptstädter mit 6:2 besiegt. RB lieferte einen ganz starken Auftritt ab, wies Berlin bereits früh in die Schranken und ließ zu keinem Zeitpunkt Zweifel am 15. Saisonsieg aufkommen. Durch diesen auch in der Höhe verdienten Erfolg sicherten sich die Sachsen die Teilnahme an der Europa League, Hertha schließt die Saison auf Rang zehn ab.
Der Sport-Club Freiburg hat den Klassenerhalt geschafft. Dank eines 2:0-Siegs gegen den FC Augsburg vermieden die Breisgauer den Gang in die Relegation. Die Tore gegen müde Augsburger fielen im zweiten Durchgang.
Eintracht Frankfurt hat Platz sieben auf Schalke verspielt und muss nun den DFB-Pokal gewinnen, um den Traum von Europa noch wahr werden zu lassen. Zum Verhängnis wurde den Hessen vor allem die ersten Hälfte, in der sie gegen aggressive Schalker kaum ein Mittel fanden.
Bayer 04 Leverkusen hat Rang vier und damit die Qualifikation zur Champions League nur knapp verpasst. Die Werkself war in einer einseitigen Partie gegen Hannover 96 die klar bessere Mannschaft, nutzte ihre zahlreichen Chancen aber nicht konsequent genug. Die Niedersachsen schlugen in der Nachspielzeit zweimal eiskalt zu und begruben damit die Hoffnung von Bayer endgültig.
Der Abstieg des HSV ist besiegelt: Trotz eines 2:1 gegen Gladbach muss der Dino den Gang in die 2. Liga antreten, weil Wolfsburg durch ein 4:1 gegen Köln den Relegationsplatz sicherte. Gegen den VfL bestimmte Hamburg über weite Strecken die Partie und brachte die Mitte des zweiten Durchgangs erzielte erneute Führung trotz nachfolgender Unterzahl über die Zeit. Das Spiel fand ein unrühmliches Ende.
Werder Bremen siegte am letzten Spieltag mit 2:1 beim 1. FSV Mainz 05 und feierte so nach zuvor fünf sieglosen Spielen einen versöhnlichen Saisonabschluss. Mainz konnte den Schwung des historischen 2:1-Sieges in Dortmund nicht mitnehmen, gab eine 1:0-Führung aus der Hand und verpasste es so, sich mit einem Heimsieg von den eigenen Fans zu verabschieden.
Der VfL Wolfsburg hat dank eines 4:1-Erfolgs gegen den 1. FC Köln den Abstieg vorerst vermieden und damit zugleich den Hamburger SV erstmals in der Bundesliga-Geschichte in die 2. Liga befördert. Vor allem dank einer starken Offensivleistung gewannen die Niedersachsen, die nun in der Relegation gegen Kiel antreten müssen, die Partie verdient.
Die TSG 1899 Hoffenheim hat das Ticket für die Champions League gelöst: Das 3:1 über Borussia Dortmund reichte den Kraichgauern, um sich den Traum von der Königsklasse zu erfüllen. Nach dem elften Heimdreier der TSG jubelten allerdings auch die Westfalen, denen Rang vier ebenfalls für das Erreichen des wichtigsten Saisonziels reichte.
2. Bundesliga
Der schon vor der Partie als Absteiger feststehende 1. FC Kaiserslautern präsentierte sich in Ingolstadt abgezockt und bezwang die Schanzer mit 3:1. In einem Spiel, in dem es um nicht mehr viel ging, begeisterten beide Mannschaften mit offensivem Fußball, wirklich zufrieden kann der FCI mit seiner Chancenverwertung aber nicht sein. Die wahren Höhepunkte waren dann menschlicher Natur.
Darmstadt zitterte sich beim 1:0 gegen Aue, das in die Relegation muss, zum Klassenerhalt. Der spielerisch klar bessere FCE überzeugte im ersten Durchgang gegen übernervöse Lilien und hatte Pech mit zwei Schiedsrichter-Fehlleistungen. Im zerfahrenen zweiten Abschnitt hielt das Abwehrbollwerk der 98er dem Ansturm der Sachsen stand und einer der wenigen Angriffe der Gastgeber brachte die Entscheidung.
Am letzten Spieltag hat Dynamo Dresden den Klassenerhalt perfekt gemacht: Den Sachsen reichte gegen Union Berlin eine knappe 0:1-Niederlage, um den Verbleib in der 2. Liga zu sichern. Die beste Chance für die SGD vergab vor der Pause Heise mit einem echten Kracher. Das letzte Wort gehörte kurz vor Schluss Joker Hosiner.
In einem spannenden und intensiven Abstiegs-Endspiel trennten sich der 1. FC Heidenheim und die SpVgg Greuther Fürth 1:1. Dieses Unentschieden sollte am Ende beiden Klubs für den Klassenerhalt reichen. Vor allem der enorm abstiegsbedrohte Zweitliga-Dino (29 Saisons im Unterhaus, 1. der Ewigen Tabelle) aus Franken hievte sich sogar noch ans rettende Ufer. Gezittert werden musste trotzdem lange.
Der VfL Bochum und der SSV Jahn Regensburg haben sich am 34. Spieltag 1:1 getrennt. Nach einer zähen ersten Hälfte nahm die Partie in Durchgang zwei an Fahrt auf. Regensburg schien nach einem perfekt vorgetragenen Konter auf der Siegerstraße. Bochum steckte allerdings nicht auf und belohnte sich schließlich noch kurz vor Schluss.
Im Duell um Platz eins zwischen den bereits als Aufsteiger feststehenden 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf sicherten sich der Rheinländer im Schlussspurt Platz eins und damit die Meistertrophäe der 2. Liga. Der Club führte schnell mit 2:0, doch die Fortuna kam zurück und drehte in der zweiten Hälfte schließlich die Partie.
Der SV Sandhausen und Arminia Bielefeld verabschieden sich mit einer Nullnummer in die Sommerpause. Die Mannschaft von Jeff Saibene schlug aus der Überlegenheit keinen Profit und Sandhausen hielt trotz 51-minütiger Unterzahl stark dagegen.
In einem Spiel um die berühmte "Goldene Ananas" gewann der MSV Duisburg gegen den FC St. Pauli mit 2:0 und bescherte damit seiner langjährigen Klub-Legende Bajic einen tollen Abschied. Für die Zebras war es zugleich das Ende einer desaströsen Negativserie: Nach zwölf erfolglosen Versuchen (0/4/8) gab es mal wieder drei Punkte gegen den Kiezklub, den man zuvor letztmals am 6. Dezember 2002 bezwungen hatte.
Eintracht Braunschweig erleidet den Totalschaden! Die Löwen verlieren am letzten Spieltag der Zweitliga-Saison in Kiel trotz zwischenzeitlichem 1:0 und 2:1 mit sage und schreibe 2:6. Und weil Heidenheim (1:1 gegen Fürth) nicht mithalf, steht der bittere Abstieg in die 3. Liga als Tabellen-17. fest. Es ist zugleich ein trauriges Jubiläum für Trainer Torsten Lieberknecht.
Champions League
Real Madrid hat zum dritten Mal in Serie die Champions League gewonnen. Im Endspiel von Kiew setzten sich die Königlichen gegen Jürgen Klopps FC Liverpool mit 3:1 durch. Dabei profitierten die Spanier zunächst von der Verletzung Salahs und später von gleich zwei dicken Karius-Patzern. Für die schönste Aktion des Spiels sorgte Joker Bale.
Real Madrid hat zum dritten Mal in Serie die Champions League gewonnen. Im Endspiel von Kiew setzten sich die Königlichen gegen Jürgen Klopps FC Liverpool mit 3:1 durch. Dabei profitierten die Spanier zunächst von der Verletzung Salahs und später von gleich zwei dicken Karius-Patzern. Für die schönste Aktion des Spiels sorgte Joker Bale.