ProjectIdModuleIdTilteErstellt amGeändert am
26 Mrz 2015
TT Jugend wird Kreismeister

Mit dem 7:3 Sieg im letzten Saisonspiel gegen Riebelsdorf, wurde die Jugendmannschaft Kreismeister 2014/15.

 

(J. Blumenauer, Lara Friedrich, Kilian Schwalm, Moritz Betlach, Carsten Peschka, Joh. Schultheisss)

1120541TT Jugend wird Kreismeister26.03.201526.03.2015
06 Mrz 2015
Download von Dokumenten jetzt möglich

Ab sofort ist der Download von Dokumenten oder anderen Dateien möglich. Einen ersten Download findet ihr hier (Beitrittserklärung). Es gibt die Möglichkeit Downloads an jede beliebige Stelle im Portal zu legen.

1115541Download von Dokumenten jetzt möglich06.03.201506.03.2015
24 Feb 2015
Vorstand der Spielvereinigung 2015-2017
1103541Vorstand der Spielvereinigung 2015-201724.02.201528.02.2015
23 Feb 2015
Die Spielvereinigung Zella/Loshausen bekennt sich zum Fair Play Forum des Hessischen Fußballs

Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Vorstand der SpVgg. Zella/Loshausen stellten sich mit Sebastian Sauer (4. von links) dem Fotografen und präsentierten das Plakat mit ihren Unterschriften.

Zella. Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Vorstandsmitglieder der SpVgg. Zella/Loshausen bekennen sich mit ihrer Unterschrift als Kampagne-Partner zu den Inhalten des Fairplay Forums der Sozialstiftung des Hessischen Fußballs. Sebastian Sauer, Mitglied des HFV-Verbandsjugendausschusses, führte jüngst Seniorenspieler, Trainer, Schiedsrichter und Vorstandsmitglieder in die Problematik ein.

Innerhalb des Workshops „Nein! Zu Diskriminierung und Gewalt“ diskutierten die Teilnehmer über diese Begriffe. In Gruppen wurden anschließend die Themen bearbeitet und die Ergebnisse präsentiert. Es wurde herausgearbeitet, dass jegliche Art von verbalen Attacken und körperlichen Angriffen auf und neben den Spielfeldern die Persönlichkeitsrechte des Gegenübers auf das Gröbste verletzen. Anschließend diskutierte Lösungsansätze fasste Sebastian Sauer auf einer Schautafel zusammen.

Es wurde deutlich, dass nur ein respektvolles Miteinander von Spielern, Trainern, Schiedsrichtern, Funktionären und Zuschauern Auswüchse von Diskriminierung und Gewalt verhindern kann. Mit einer anschließenden Selbstverpflichtungserklärung dokumentierten Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Vorstandsmitglieder, dass sie bemüht sein werden, diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Die Verpflichtungserklärung beginnt mit der Aussage „Hiermit verurteilen wir Diskriminierung und Gewalt“ und endet mit dem Bekenntnis „zu Integration, Vielfalt und Respekt.“

Die Unterzeichner verpflichten sich „solidarisch die Ziele des Fair Play Forums des hessischen Fußballs“ zu unterstützen. Damit dürfen die Seniorenmannschaften der SpVgg. Zella/Loshausen das Fair Play-Logo des Hessischen Fußballs auf den Trikots tragen. Informationen zur Arbeit der Sozialstiftung des Hessischen Fußballs gibt es unter www.fairplay-hessen.de

Kleine Bilderschau:

Die beiden "Macher": (von links) Sebastian Sauer mit Martin Ohnesorge >

 

Fußballfachwart und 1. Vorsitzender unterschreiben die Erklärung

1101541Die Spielvereinigung Zella/Loshausen bekennt sich zum Fair Play Forum des Hessischen Fußballs23.02.201504.03.2015

Bundesliga

1. Bundesliga - 26. Spieltag
Es war ein gebrauchter Tag für den FC Bayern München: Erst musste Robben früh angeschlagen vom Platz, dann unterlag der Meister nach seltsam schwerfälligem Auftritt Borussia Mönchengladbach verdient mit 0:2. Raffael wurde mit seinem Doppelpack zum Helden der Borussia, profitierte jeweils aber von ungelenken Einlagen Neuers.
In einem durchschnittlichen Spiel trennten sich Mainz und Wolfsburg am Ende schiedlich friedlich 1:1. Der FSV war zwar über weite Strecken die bessere Mannschaft, lag auch in Führung, wurde dann aber dafür bestraft, dass er den Sack nicht zumachte. Dennoch bleiben die Rheinhessen unter Trainer Martin Schmidt zu Hause ungeschlagen, während die Wolfsburger seit nunmehr vier Pflichtspielen in Folge ohne Niederlage sind.
Bayer Leverkusen landet auswärts beim FC Schalke 04 einen Big Point. Im Kampf um die Champions-League-Plätze zieht die Werkself dank des 1:0 beim Tabellennachbarn auf sechs Punkte weg. Zwar zeigten die Gäste keinen Zauberfußball, doch reichte ihnen eine kompakte Abwehrleistung gegen zu harmlose Knappen. Den Königsblauen droht nun der Gang in die Europa League.
Der 1. FC Köln bleibt mit dem 1:1 gegen den SV Werder Bremen zum sechsten Mal in Folge zu Hause ungeschlagen. Die Norddeutschen gingen zunächst verdientermaßen in Führung, konnten den anfänglichen Druck aber nicht aufrechterhalten. Zwei Elfmeterszenen sorgten in der Schlussphase für Trubel - zum Unglück für den SVW, zum Glück für den FC.
In einer zweikampfbetonten Partie trennten sich Paderborn und Hoffenheim mit einer Nullnummer. Der SCP begegnete der spielerischen Überlegenheit der Gisdol-Elf mit großer Einsatzfreude. 1899 dominierte den chancenarmen ersten Abschnitt, ein anderes Bild lieferte Durchgang zwei. Die Ostwestfalen intensivierten ihre Offensivbemühungen, gegen die nachlassende TSG in Überzahl erst recht - der erlösende und auch verdiente Siegtreffer aber wollte auch wegen eines starken Gäste-Keepers nicht fallen.
Borussia Dortmund zitterte sich am Samstagnachmittag zu einem 3:2-Auswärtssieg in Hannover. Trotz über einer halben Stunde in Überzahl und eines Zwei-Tore-Vorsprungs musste der BVB um den Dreier bangen. 96, das aktiv und mit einer neuen taktischen Marschroute auflief, belohnte sich nicht für den erbrachten Aufwand und steckt nun mittendrin im Abstiegskampf.
Nach drei tor- und punktlosen Partien ist dem SC Freiburg der Befreiungsschlag im Tabellenkeller geglückt! Gegen den FC Augsburg behielten die Breisgauer nach einem intensiven und unterhaltsamen Spiel mit 2:0 die Oberhand und sprangen auf einen Nichtabstiegsplatz. Für den FCA indes war die Pleite ein erneuter Rückschlag im Rennen um die Europapokalränge.
Dank eines Doppelpack von Stürmer Ginczek drehte der VfB Stuttgart nach schwacher erster Hälfte das Spiel gegen Eintracht Frankfurt und feierte mit dem 3:1 seinen ersten Bundesliga-Sieg im Jahr 2015 und erst den zweiten Heimsieg der Saison.
Der Hamburger SV tut sich weiterhin mit dem Gewinnen schwer! Zum Auftakt des 26. Spieltags setzte es gegen Abstiegsmitkonkurrent Hertha BSC ein 0:1. Es war das sechste Spiel in Folge ohne Dreier. Nach dem glücklichen 2:1 Anfang Februar gegen Hannover 96 liest sich die HSV-Bilanz nicht allzu prickelnd: 0:8 in München, 1:1 gegen Gladbach, 1:2 in Frankfurt, 0:0 gegen Dortmund, 0:3 in Hoffenheim und die aktuelle Pleite. Für die Hauptstädter dagegen war es ein weiterer Befreiungsschlag im Tabellenkeller, indem die Nordlichter stecken bleiben.

Champions League

Champions League - 8. Spieltag
Hier finden Sie alle Informationen zum Spieltag und die aktuelle Tabelle.
Hier finden Sie alle Informationen zum Spieltag und die aktuelle Tabelle.
Hier finden Sie alle Informationen zum Spieltag und die aktuelle Tabelle.
Hier finden Sie alle Informationen zum Spieltag und die aktuelle Tabelle.
Hier finden Sie alle Informationen zum Spieltag und die aktuelle Tabelle.

Übungszeiten Fussball

Sportplatz Zella

Senioren:
Di.: 19.00-21.30 Uhr & Fr.: 19.00-22.30 Uhr
 

Übungszeiten Tischtennis

DGH Loshausen

Schüler und Jugend:
Di.: 16.45-19.00 Uhr Fr.: 17.30-19.00 Uhr
Senioren:
Di.: 19.00-21.30 Uhr Fr.: 19.00-21.30 Uhr

Gymnastik und Kinderturnen

DGH Loshausen

Gymnastik:
Do.: 19.00-21.30 Uhr
Kinderturnen:
Do.: 08.00-21.30 Uhr