ProjectIdModuleIdTilteErstellt amGeändert am
Erfolgreiches Sommerfest/Einladungsturnier der TT- Abteilung
Erstellt von Admin ZSL am 18.08.2014

Am Wochenende 15.- 17.08.2014  fand das diesjährige Sommerfest der Tischtennisabteilung der Spielvereinigung Zella-Loshausen statt.

Die TT- Abteilung unterhält seit mehreren Jahren eine Freundschaft mit der SV Wildflecken in der bayrischen Rhön und hat mit der SG Beenhausen aus dem Landkreis Hersfeld-Rothenburg noch einen Verein gefunden, der sich nahtlos in unseren Reihen eingegliedert hat. Darüberhinaus trat der  Rollstuhlsportclub Bad Wildungen mit einem Team an.

Aus einem hervorragend organisierten und zusammengestellten Konzept wurde eine für alle Seiten äußerst zufriedenstellende Veranstaltung. Trotz des Termins in der Ferienzeit  Zeit nutzen die Spieler der Spielvereinigung und  alle Gastmannschaften das Turnier um sich auf die bevorstehende Saison einzustimmen.

43485Erfolgreiches Sommerfest/Einladungsturnier der TT- Abteilung18.08.201418.08.2014
Trotz Führung Niederlage gegen Bad Zwesten/Urftal
Erstellt von Admin ZSL am 18.08.2014

In der Kreisliga A2 konnte die Spielvereinigung Zella / Loshausen für keine Überraschung sorgen und verlor ihr Heimspiel in Zella gegen die SG Bad Zwesten / Urftal mit 2:4 (1:0).

Dabei ging es für die Hausherren gut los. Läuferisch und kämpferisch konnte man den favorisierten Gästen den Schneid abkaufen und ging in der 29. Minuten durch Bastian Beckers Foulelfmeter sogar verdient in Führung. Allerdings versäumten die Vereinigten diese Führung auszubauen. Die Gäste scheiterten mit der ihrer besten Torgelegenheit an Torhüter Markus Straube.

 

 

44485Trotz Führung Niederlage gegen Bad Zwesten/Urftal18.08.201418.08.2014
Der Ball rollt wieder !
Erstellt von Admin ZSL am 03.08.2014

Kader 2014-15

39485Der Ball rollt wieder !03.08.201403.08.2014
Meister der Bezirksklasse
Erstellt von Jörg Blumenauer am 06.05.2014

34485Meister der Bezirksklasse06.05.201406.05.2014

Bundesliga

1. Bundesliga - 1. Spieltag
Dank eines Last-Minute-Tores von Kramer hat Borussia Mönchengladbach den Heimauftakt gegen den VfB Stuttgart nicht komplett in den Sand gesetzt. Die Borussen waren lange Zeit die bessere Mannschaft, nutzten aber ihre guten Chancen nicht. Das rächte sich in der 51. Minute, in der Maxim die Schwaben in Führung brachte. Diese hielt bis in die Schlussminute, ehe der Weltmeister für den Ausgleich sorgte.
Der SC Paderborn hat in seinem allerersten Bundesligaspiel lange Zeit gegen den 1. FSV Mainz gut mitgehalten und nach Hünemeiers spätem Kopfballtor bis in die Schlussphase sogar vom ersten Dreier geträumt. Der SCP-Kapitän wurde durch ein unnötiges Foul aber zum tragischen Helden und ermöglichte Koo den späten 2:2-Ausgleich vom Elfmeterpunkt.
Rein von der Ansetzung her konnte es kein besseres Topspiel geben: Vizemeister Dortmund gegen den Vorjahres-Vierten Leverkusen. Am 32. Spieltag der letzten Saison hatten sich beide Klubs zudem zum finalen Samstagabend-Kracher getroffen, der nun wieder aufgelegt wurde. Und wie beim hochklassigen 2:2 ging es auch dieses Mal im Signal-Iduna-Park zu Werke. Gerade die Werkself lieferte im ersten Durchgang ein enorm starkes Spiel ab - lediglich weitere Hochkaräter fehlten nach dem schnellsten Tor der Bundesliga-Geschichte. Nach 90 Minuten stand es gar 2:0 - der BVB kam schlichtweg zu spät zu Torchancen.
Hertha BSC verpasste zum Bundesliga-Auftakt einen Heimsieg gegen Werder Bremen. Die Hauptstädter dominierten die Partie speziell im ersten Durchgang, in dem sie die Grün-Weißen an die Wand spielten, aber nur mit 1:0 in die Pause gingen. Nach dem Seitenwechsel musste Werder gleich das 0:2 schlucken, kämpfte sich aber zurück und schlug binnen 120 Sekunden zurück.
In einer über weite Strecken mäßigen Partie trennten sich Aufsteiger Köln und Fast-Absteiger Hamburg torlos. Der Bundesliga-Dino war vor dem Seitenwechsel klar tonangebend, vor allem weil Regisseur van der Vaart viel Betrieb machte. Nach der Pause legten die Domstädter den Respekt ab, konnten aber aus den wenigen guten Möglichkeiten kein Kapital schlagen.
Der Einstand von Thomas Schaaf als Übungsleiter von Eintracht Frankfurt ist geglückt. Die SGE siegte in einem temporeichen Spiel dank des Treffers von Neuzugang Seferovic mit 1:0 gegen den SC Freiburg. Auch die Breisgauer hatten genügend Chancen zu treffen, zeigten sich im Torabschluss letztlich aber zu harmlos oder überhastet.
Dank einer Willensleistung und einem Doppelschlag gewann Hannover 96 mit 2:1 gegen Schalke 04, das nach dem Führungstreffer anfangs der zweiten Hälfte schon auf der Siegerstraße schien. Damit endete auch der 51. Vergleich zwischen beiden Mannschaften in der Bundesliga nicht torlos.
Hoffenheim bestand die erste Prüfung der Saison und besiegte Augsburg verdient mit 2:0. In einer temporeichen und intensiven Partie hatte die TSG im ersten Durchgang mehr vom Spiel und sorgte per Doppelschlag für die beruhigende Pausenführung. Im zweiten Abschnitt verpufften alle Versuche des FCA, einen Weg zurück in die Partie zu finden. Gegen ein starkes Defensivgebilde der Kraichgauer fehlte es den Gästen an den Mitteln.
Verdienter Auftakterfolg des FC Bayern. Zu Beginn war gegen Wolfsburg noch Sand im Getriebe bei den Münchnern, ab Mitte des ersten Durchgangs aber hatte sich der Meister justiert, übernahm klar das Kommando und ging noch vor der Pause folgerichtig in Führung, die der Titelverteidiger kurz nach Wiederanpfiff ausbaute. Der VfL aber gab nicht auf, schnupperte nach Anschlusstor mächtig am Ausgleich, ehe die Schlussphase wieder den Hausherren gehörte.

Champions League

Champions League - 10. Spieltag
Real Madrid heißt der Champions-League-Sieger 2013/14. Die Königlichen setzten sich im innerspanischen Finale um die Krone Europas mit 4:1 nach Verlängerung durch. Lange Zeit sah es jedoch schlecht aus für Real, denn Atletico führte bis in die Nachspielzeit mit 1:0. Dann schlug Bayern-Schreck Ramos zu und erzwang die Verlängerung. In dieser wirkte der spanische Pokalsieger frischer als das aufopferungsvoll kämpfende Atletico, das schon früh im Spiel Stürmerstar Diego Costa verloren hatte. Für Real schließt sich zwölf Jahre nach dem Erfolg von Glasgow der Kreis, der den Namen "La Décima" trägt.

Übungszeiten Fussball

Sportplatz Zella

Senioren:
Mi.: 19.00-21.00 Uhr Fr.: 19.00-23.00 Uhr
Jugend:
Di.: XX.00-XX.00 Uhr Fr.: XX.00-XX.00 Uhr

Übungszeiten Tischtennis

DGH Loshausen

Schüler und Jugend:
Di.: 16.45-19.00 Uhr Fr.: 17.30-19.00 Uhr
Senioren:
Di.: 19.00-21.30 Uhr Fr.: 19.00-21.30 Uhr

Gymnastik und Kinderturnen

DGH Loshausen

Gymnastik:
Do.: 19.00-21.30 Uhr
Kinderturnen:
Do.: 08.00-21.30 Uhr

Sponsoren der Spielvereinigung
© Spielvereinigung Zella-Loshausen, 2014